Ukrainian Vibes – Stop 4: Our Europe – Create Your Future

Europe | 30.06.2021 | Die Ukrainian Vibes – European Public Sphere –Tour bot in der ersten Phase jungen Menschen und ihren Visionen für die Zukunft Europas eine virtuelle Bühne und ermutigte sie,  aktiver Teil der Gesellschaft zu werden. In dem vierteiligen Online-Workshop-Programm lernten, teilten und stärkten junge Teilnehmende ihr Wissen über Partizipation in verschiedenen Bereichen, um das Europa aufzubauen, in dem sie leben möchten. Um dieses Ziel zu erreichen, beinhaltete das Workshopprogramm offene Diskussionen mit Expert*innen und interaktiven Gruppenaufgaben. Wenn Sie mehr über das Projekt “Ukrainian Vibes” erfahren möchten, klicken Sie hier.

Der finale Stopp der Ukrainian Vibes – European Public Sphere e-Tour sollte unter dem Thema “Our Europe – Create Your Future” stattfinden. Da die gerade laufende Konferenz zur Zukunft Europas ein Onlineplatform für Bürger*innenvorschläge bietet, forderten wir unsere Teilnehmenden auf, uns uns vor dem Workshop ihre Vorschläge, die zur Konferenz gebracht werden sollen, mitzuteilen. Diese Vorschläge bildeten die Grundlage für den Verlauf der Sitzung – Insgesamt sieben Teilnehmer*innen trugen ihre persönlichen Anliegen für ein innovatives, geeintes, gerechteres und vor allem nachhaltigeres Europa vor.

In Begleitung der eingeladenen Expert*innen wurden die Vorschläge der Teilnehmer*innen besprochen. Die Themen Bildung, Kultur, Jugend und Sport lagen den Teilnehmer*innen besonders am Herzen. Aber auch Klimawandel und Umwelt, sowie Gesundheit waren Themen, die besprochen wurden


Vanina fordert beispielsweise: “Die EU könnte das Engagement in den Zivilgesellschaften fördern und die Bedeutung der Zugehörigkeit zu solchen Gesellschaften betonen”. So könne insgesamt auch die europäische Gemeinschaft gestärkt werden. Ihre Idee ist, dass ehrenamtliches Engagement und aktive Beteiligung in der Gesellschaft neben klassischen Schulnoten von der EU im Lebenslauf eine bedeutendere Rolle zugesprochen werden solle. Auch Mariia fordert im Bereich Bildung, Kultur, Jugend und Sport eine stärkere finanzielle Unterstützung der EU. Dies solle insbesondere den Zugang zu Bildung für Jugendliche erleichtern und motivieren.

Verstärkte regulative Kontrollen von CO2 für EU Mitgliedstaaten fordert Mykola, dem das Thema Klimawandel und Umwelt am Herzen liegt. Tymofii kritisiert in seinem Vorschlag ein mangelhaftes Transplantationssystem in Europa und dessen rechtliche Regelung und fordert “die EU sollte herausfinden, was die wichtigsten Änderungen sind, die vorgenommen werden müssen, um den Erfolg der Reformen in diesen Bereichen zu gewährleisten”.


So unterschiedlich die Themen doch sind, alle Vorschläge haben eine Gemeinsamkeit: Der Wunsch nach einer gemeinsamen Zukunft in einem fortschrittlichen, gerechten und nachhaltigen Europa. Besonders der Blick auf die Jugend Europas liegt den Teilnehmer*innen am Herzen und ihre aktive Beteiligung an der Gestaltung der Zukunft sind ebenso Schlüsselpunkte des Projekts Ukrainian Vibes – European Public Sphere. 

Die Zukunft Europas hängt von uns ab, wenn wir also etwas tun, wird sich Europa verändern und es wird wie in unseren Träumen sein.

Diana

Teilnehmerin Ukrainian Vibes

Ich möchte ein Europa, in dem jeder Mensch das Gefühl hat, dazuzugehören.

Nevena

Expertin, YIHR Serbia

Ich wünsche mir eine europäische Generation – aufgeschlossen, aktiv, tolerant, kreativ und wettbewerbsfähig

Monika

Teilnehmerin Ukrainian Vibes

Ich wünsche mir mehr junge Menschen in der Politik und mehr Bildung in Sachen Nachhaltigkeit.

Lena

Teilnehmerin Ukrainian Vibes

 

Herzlichen Dank an unsere Expert*innen!

Inga Apostolaka

Founder and project manager of "Loudspeaker - Express yourself!" , Kyiv Junior Academy of Science

Suanna Maier

Founder and CEO, Voterookie

Anne Hardt

Campaining and Fundraising Manager, Democracy International

Nevena Todorović

Youth Initiative for Human Rights Serbia, Croatia, Montenegro, Bosnia and Herzegovina and Kosovo.

Ina Kuhl

Public Relation Manager, Mehr Demokratie NRW e.V.

Maximilian Steverding

Referat für Stadtverbesserung

Oleksandr Saienko

Former Minister at the Cabinet of Ministers of Ukraine (2016-2019)

Herzlichen Dank an die

Diesen Beitrag teilen:

 

0 Shares
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+

 

Supported by

with funds from